Cloud Computing-Software -

Cloud Computing mit Malistor: Software für das Malerhandwerk

Mit "Malistor" von Ma/Soft können speziell Maler und artverwandte Gewerke die Abläufe von der Angebotserstellung bis zur Abrechnung in der Cloud optimieren.

Themenseite: Cloud Computing-Software

Allgemeine Produktinformationen

Version: 2.9

Betriebsart: Über das Internet (SaaS). Die Installation einer Clientanwendung ist erforderlich.

Zielmarkt: Deutschland und Österreich

Typische Kundengröße: 3 - 20 Mitarbeiter

Referenzkunden: Malerbetrieb Frank Sczimarowski aus Schwerte, Malereibetrieb Frank Wiesemann ausKrefeld

Fokus: Ausbaugewerbe.

Personentage des Kunden für Setup: Unter einem Personentag

Kompatibilität: Keine Einschränkungen bekannt

Funktionalität der Cloud-Computing-Software

Typisches Anwendungsszenario: Angebotserstellung anhand fertiger Leistungen mit minutengenauer Kalkulation, dannÜbergabe in Auftrag oder Rechnung, Aufmasserfassung, Weiterverarbeitung in Rechnungsausgangund offene Postenverwaltung sowie Nachkalkulation.

Funktionsumfang: Angebotserstellung, Auftragsverwaltung, Projektverwaltung, Rechnungsstellung,Zeiterfassung, Lohnabrechnung, Buchführung, Aufmasserfassung.

Mobiler Zugriff: Die Software bietet einen Web-Zugriff, der für mobile Endgeräte angepasst ist. Zudem sind native Smartphone-Apps für iOS, Android und Windows Phone verfügbar.

Schnittstellen: Es ist eine Schnittstelle zur Finanzbuchhaltung über einen ASCII-Export vorhanden. EineAPI ist nicht verfügbar.

Hilfestellung: Benutzerhandbuch, Hotline, Fernwartung

Schulungsmöglichkeiten: Seminare, Vor-Ort-Trainings, Webinare

Betrieb

Rechenzentrum: Die Software wird in einem Colocation-Rechenzentrum in Nürnberg betrieben. Es wirdzweimal täglich eine Datensicherung durchgeführt.

Datenspeicherung: Der Eigner der Daten ist der Kunde. Die Daten werden ausschließlich zum Zweck derErbringung der Dienstleistung verarbeitet. Kunden können ihre Daten jederzeit kompletteinsehen. Ein Export oder eine Löschung der Daten ist ebenfalls jederzeit möglich.

Kostenstruktur

Kostenlose Testversion: ja

Typische Setupkosten: Keine Setupkosten

Typische monatliche Kosten: Ab 39,00 € pro Nutzer und Monat

Typische Mindestvertragslaufzeit: 12 Monate

Kostenfaktoren: Anzahl der Nutzer

Zusatzkosten: Zusätzliche Module der Software sind kostenpflichtig. Neue Versionen oder Upgradeserhalten die Kunden dagegen kostenlos.

Quelle: Marktstudie Cloud Lösungen für das Handwerk, Fraunhofer IAO , 2012

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen