Cloud Computing-Software -

Cloud Computing von Aaeron: Vernetzung von Immobilienunternehmen und Handwerkern

Über das Serviceportal "Mareon" von Aareon werden Handwerksbetriebe mit Wohnungsunternehmen über die Cloud vernetzt.

Themenseite: Cloud Computing-Software

Allgemeine Produktinformationen

Version: Mai 2012

Betriebsart: Über das Internet (SaaS)

Zielmarkt: National

Typische Kundengröße: 5 bis 40 Mitarbeiter

K undenstamm: Ca. 250 wohnungswirtschaftliche Kunden und 8.500 Handwerksunternehmen.Zu Referenzkunden

Personentage des Kunden für Setup: ca. ein Personentag

Kompatibilität: Internet Explorer höher als Version 7.0 oder aktuelle Version des Mozilla Firefox

Funktionalität der Cloud-Computing-Software

Typisches Anwendungsszenario: Das Serviceportal Mareon vernetzt Wohnungsunternehmen mit angeschlossenen Handwerksbetrieben. Mareon automatisiert die Bearbeitung von Reparaturaufträgen und Rechnungen, um so Aufwand und Kosten der laufenden Instandhaltung im Immobilienbereich auf beiden Seiten zu senken. Der technische Sachbearbeiter erfasst und vergibt den Auftrag in seiner gewohnten Umgebung - in einem ERP Systemen. Die Handwerksbetriebe erhalten die Benachrichtigung über neu eingegangene Reparaturaufträge wenige Minuten nach Auftragserfassung direkt via E-Mail oder SMS. Auf Mareon können die Handwerker die Aufträge sofort online annehmen, ausdrucken, die Erledigung bestätigen und anschließend die Rechnung an das Immobilienunternehmen übermitteln.

Funktionsumfang: Angebotserstellung, Auftragsverwaltung, Projektverwaltung, Rechnungsstellung, Zeiterfassung, Bestandsdatenpflege, qualifizierte Digitale Signaturen

Mobiler Zugriff: Die Software bietet einen Web-Zugriff, der für mobile Endgeräte angepasst ist. Zudem ist eine native Smartphone-App für iOS verfügbar.

Schnittstellen: Es sind folgende Schnittstellen vorhanden: Dokumentenscanner, Projektmanagement (über angebundene ERP-Systeme), CRM (Aareon immoblue+), Dokumentenmanagementsysteme. Zudem kann eine Schnittstelle zu jedem beliebigen ERP-System realisiert werden (bisher umgesetzt: GES, Wodis Sigma, SAP/ Blue Eagle, EasyTec, u.a.). Weiterhin existiert eine Schnittstelle zu über 40 Handwerkersoftwaresystemen. Eine API ist ebenfalls vorhanden.

Hilfestellung: Benutzerhandbuch, Kontext-sensitive Hilfe, FAQ, Hotline, Community

Schulungsmöglichkeiten: Seminare, Tutorials, e-Learning, Vor-Ort-Training

Betrieb

Rechenzentrum: Die Software wird in einem eigenen Rechenzentrum am Firmensitz in Mainz betrieben. Das Rechenzentrum entspricht der Tier-Klasse III. Die Sicherheit der Daten wird über verteilte, synchrone Systeme gewährleistet.

Datenspeicherung: Der Eigner der Daten ist der Kunde. Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der Erbringung der Dienstleistung verarbeitet. Kunden können ihre Daten jederzeit komplett einsehen. Ein Export oder eine Löschung der Daten ist ebenfalls in Absprache möglich. Die Datenübergabe erfolgt in Form eines externen Datenträgers.

Kostenstruktur

Kostenlose Testversion: nein

Typische Setupkosten: Keine Setupkosten

Typische monatliche Kosten: 1% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 25 €

Typische Mindestvertragslaufzeit: Keine Laufzeitbindung

Kostenfaktoren: Transaktionskosten

Zusatzkosten: Zusätzliche Module der Software sind kostenlos. Neue Versionen oder Upgrades erhalten die Kunden ebenfalls kostenlos..

Quelle: Marktstudie Cloud Lösungen für das Handwerk, Fraunhofer IAO , 2012

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen