Anleitung BusinessWISSEN: Internationale Kooperationen - Wie mein Betrieb und ich davon profitieren

Inhalt: Auch das Handwerk ist von der Globalisierung betroffen. Schon fünf Prozent der Handwerksbetriebe haben regelmäßig mit dem Thema Außenwirtschaft Kontakt. Wie Sie erfolgreich internationale Kooperationen eingehen und was Sie dabei auf jeden Fall beachten müssen, erfahren sie in dieser Anleitung - von der SWAT-Analyse über Ressourcenplanung bis hin zu expliziten Vor- und Nachteilen.

Nutzen: Mit der Anleitung steht einer erfolgreichen internationalen Kooperation nichts mehr im Wege.

Themenfeld: Außenwirtschaft

Zielgruppe:
Handwerksunternehmer, Betriebswirte des Handwerks

Beispiele aus der Präsentation: Kooperationen im Handwerk – Definition und Arten

  • Definition Kooperationen: Unter einer Kooperation (Zusammenarbeit) wird der strategische Zusammenschluss verschiedener Unternehmen verstanden, die auf diese Weise anstreben, ein gemeinsames Ziel zu erreichen, oder dessen Erreichung zu erleichtern.
  • Arten von Kooperationen:
    • Einkauf
    • Vertrieb
    • Service
    • Fertigung, Produktion
    • Verwaltung
    • Internationale Forschungsprojekte
  • Gründe für Kooperationen:
    • 1 + 1 > 2
    • Stärken stärken
    • Schwächen reduzieren

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen