Betriebsteuern -

Bundesfinanzhof: Privatfahrt zum Kunden und weitere offene Verfahren

Wenn der Chef mit seinem Firmenwagen zum Betrieb fährt und einen Kundenbesuch auf der Strecke einbaut, könnte dieser Teilabschnitt eine Dienstreise mit 30 Cent je Kilometer sein. Ob das so ist, prüft der Bundesfinanzhof, wie auch die anderen hier genannten Verfahren, die für Handwerker besonders interessant sind.

Handwerker denken praktisch, auch während sie mit ihrem Dienstwagen von zu Hause zum Betrieb fahren. Zum Beispiel wenn auf der Strecke ein Kundenbesuch einzubauen ist. Kurzer Stopp, Besprechung eines Auftrags, und schon geht die Fahrt weiter zur Firma. Steuerlich interessant ist dabei die Frage, ob der Selbständige zumindest einen Teil dieser sogenannten Dreiecksfahrt mit 30 Cent je gefahrenem Kilometer als Dienstreise absetzen kann. Das Finanzgericht Münster hat dies verneint und trotz Kundenbesuch nur die Entfernungspauschale von 30 Cent je einfachem Kilometer zugelassen (Az. 11 K 1785/11 F). Ob dies richtig ist, entscheidet demnächst der Bundesfinanzhof (Az. VIII R 12/13).

Wenn Sie dieses Thema oder eins der für Handwerker ebenfalls besonders relevanten unten betrifft, halten Sie Ihren Steuerbescheid per Einspruch und Angabe des Aktenzeichens offen. Denn dann profitieren Sie vom möglichen positiven Ausgang des BFH-Verfahrens.

Die weiteren wichtigen Fälle:

Wohngeschäftshaus: Kann ein Unternehmer die Vorsteuer aus den Baukosten auch bezüglich der Wohnung des Geschäftsführers abziehen (Az. V R 27/12)?

Eingliederungszuschüsse: Sind Eingliederungszuschüse auch dann steuerfrei, wenn sie der Betrieb bekommt (Az. VIII R 17/13)?

KG, Gewinn: Erhöht der Gewinn des Alleingesellschafters einer GmbH & Co KG aus dem Verkauf von Anteilen einer anderen GmbH den Gewinn der KG (Az. IV R 4/13)?

Immobilie, Renovierung: Ist ein vom Verkäufer gewährter Geldbetrag für versteckte Gebäudemängel auf die Höchstgrenze des Erhaltungaufwands in Höhe von 15 % in den ersten drei Jahren nach dem Kauf nicht anzurechnen (IX R 5/13)?

Finanzamt, Aufrechnung: Darf das Finanzamt Eigentum im Betrieb gegen Steuerschulden aufrechnen (Az. VII R 34/12)? 

Photovoltaikanlage: Gibt es den Investitionsabzugsbetrag nur für ein Jahr oder kann der Betreiber diesen im nächsten Jahr erhöhen (Az. X R 4/13)?

Vermietung, Absicht, Nachweis: Wie muss der Vermieter seine ernsthaften und nachhaltigen Vermietungsbemühungen nachweisen, wenn ein Objekt im strukturschwachen Raum mit Überangebot und Renovierungsstau schwer vermietbar ist (Az. IX R 48/12)?

Erbschaftsteuer: Handelt es sich bei einer Direktversicherung um betriebliche Altersvorsorge, die erbschaftsteuerpflichtig ist (Az. II R 55/12)?

Kindergeld: Bekommen die Eltern weiterhin Kindergeld, wenn ihre Tochter in Mutterschutz ist (Az. III R 58/12)?

Kindergeld, Alter: Ist die Absenkung des Höchstalters des Kindes von 27 auf 25 Jahre verfassungswidrig (Az. V R 62/10)?

Kindergeld, Arbeitsagentur: Muss sich ein arbeitsloses Kind weiterhin alle drei Monate bei der Arbeitsagentur melden (Az. XI R 1/13)?   

Klage, Fax, Mail: Ist die Rechtsbehelfsbelehrung im Einspruchsbescheid unvollständig (und setzt damit die Monatsfrist nicht in Gang), wenn der Hinweis fehlt, dass eine Klage auch elektronisch möglich ist (Az. VIII R 51/12)?  

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen