Betrieb -

Die Woche in den sozialen Medien: KW 23 Brot fürs Klima: Wie eine Bäckerei hilft

Diese Woche: Handwerk for Future: Ein Bäcker backt für den Klimastreik. Ein Fleischermeister staunt über ein Electro Festival. Ein Zimmerer feiert seinen Heimatort. Und ein Handwerksteam feiert sportliche Erfolge.

Themenseiten: TS Social Media Monitoring und TS Social Media

Bäckerei Märkisches Landbrot

Bäckerei im Einsatz fürs Klima: „Auch in Berlin gehen seit einiger Zeit Jugendliche freitags auf die Straße, um im Rahmen der Fridays for Future Bewegung in den globalen Klimastreik zu treten“, schreibt die traditionelle Lieferbäckerei „Märkisches Landbrot“ auf Facebook.

„Weil eine Gruppe junger Leute uns um die Mitwirkung als Foodsharing-Partner bat, spenden wir seit einiger Zeit jede Woche Brot zur Stärkung - für die gute Sache.“ Seit mehreren Monaten streiken viele Schüler und junge Menschen regelmäßig für mehr Klimaschutz. Dazu passt das Motto der alteingesessenen Bäckerei: „Es gibt immer einen Anfang für das Bessere.“

Der Betrieb backt ausschließlich ökologisch und in Demeter-Qualität. Außerdem dokumentiert die Bäckerei für jedes ihrer Produkte die CO2-Bilanz. Auf Facebook kommt die Unterstützung der Klimaproteste dann auch gut an: Mehr als 30 Daumen hoch gab es bisher für den Post. Bei Instagram oder Snapchat hätte die Bäckerei die idealistische junge Zielgruppe sicher noch besser erreicht – ist dort aber (noch?) nicht aktiv.

Bäckerei märkisches LandbrotLudger Freese

Ludger Freese

„Ich durfte heute das VIP Catering auf dem Electro Festival ‚Tante Mia tanzt‘ beliefern“, freut sich Ludger Freese auf Facebook.

Für den Chef der im Jahr 1957 gegründeten Fleischerei Freese in Visbek, zu der auch auch das Restaurant „Essideen“ inklusive Partyservice gehört, war das eine ganz neue Welt: „Von den Weltstars im Bereich kannte ich zwar niemanden, aber die Jungs waren cool drauf und super freundlich.

Hat mal wieder viel Spaß gemacht...danke für das Vertrauen“, berichtet er über seine Festivalerfahrung. Die Ehrlichkeit kommt gut an: Mehr als 70 Reaktionen gab es bisher auf Facebook.

„Wenn der Ludger sie nicht kennt, dann sind es auch keine "Weltstars" 😆“, heißt es in einem der Kommentare. Der Fleischermeister postet regelmäßig Einblicke aus seinem Arbeitsalltag auf Social Media und setzt dabei auf authentische, ehrliche Statements. Neben einem eigenen Blog führt er außerdem noch einen YouTube Kanal. 

Holzbau Günter Wilhelmi

Günter Wilhelmi Holzbau

Handwerksbetriebe sind oft sehr eng mit ihren Heimatorten verbunden – so auch Zimmerermeister Willi Frese und sein Betrieb. Sein Heimatort Referinghausen feierte am langen Wochenende über Christi Himmelfahrt: 750 Jahre alt wurde das Dorf mit den rund 250 Einwohnern im Hochsauerland.

Von Live-Musik, über Tanzshows und Entenrennen war alles dabei: Auch die Zimmerei Holzbau Günter Wilhelmi war Teil der Veranstaltung. „Zimmererkunst wie vor 100 Jahren 🔨“, schreibt der Betrieb auf Instagram.

„Am Stand 20 präsentieren unsere Auszubildenden alte, traditionell hergestellte Holzverbindungen und Verzierungen. Zudem stellt unser Zimmermeister Willi Frese eine große Sammlung an alten, fast vergessenen Werkzeugen aus.“

Und auch mitmachen konnten die Besucher: „Wer sich am Nagelklotz gut anstellt kann auch noch was gewinnen.“ Mehr als 130 Likes gab es bisher für den Post der Zimmerei.

Bäckerei Schwerdtner

Bäckerei Schwerdtner

Teamerfolge müssen gefeiert werden: Am Mittwochabend vor Christi Himmelfahrt hat in Dresden die elfte Auflage der REWE Team Challenge stattgefunden.

25.000 Teilnehmer haben bei dem Firmenlauf mitgemacht – so viele wie nie zuvor. Die Strecke: Fünf Kilometer durch die Dresdener Innenstadt. Das Ziel: Der Einlauf ins Rudolf-Harbig-Stadion, das Zuhause von Dynamo Dresden.

Auch das Team der Bäckerei und Konditorei Schwerdtner GmbH war dabei und postet ihren Erfolg auf Instagram. #dassüsseleben – schreibt die Bäckerei dazu.

Der sportliche Einsatz wird belohnt: mehr als 75 Herzchen gab es bisher für das Gruppenbild der stolzen Bäcker und auch die Kommentare von Kunden und Fans sind durchweg positiv. Das Traditionsunternehmen besteht bereits seit dem Jahr 1937 und teilt nicht nur auf Instagram, sondern auch auf Facebook regelmäßig Beiträge aus dem Bäckereialltag.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen