Wirtschaft -

Blockheizkraftwerke: Zuschüsse erhöht

Zum Jahreswechsel wurde der Zuschuss für die Anschaffung kleiner Blockheizkraftwerke angehoben, zusätzliche Bonusförderungen eingeführt und die Beantragung der Mini-KWK-Impulsförderung vereinfacht.

Mit der Novellierung des Impulsprogramms werden besonders effiziente Anlagen stärker gefördert. Für diese können nun zusätzliche Bonusförderungen für Wärmeeffizienz und Stromeffizienz in Höhe von 25 Prozent beziehungsweise 60 Prozent der Basisförderung in Anspruch genommen werden.

Bei effizienten Anlagen für Einfamilienhäuser mit einem Kilowatt elektrischer Leistung gibt es damit einen Zuschuss von 3515 Euro statt wie bisher nur 1500 Euro. Beantragt werden kann der Zuschuss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Wichtig dabei ist, dass zuerst die Förderung beantragt und dann die Anlage bestellt wird.

Auch Handwerksbnetriebe können mit Anlagen, welche Strom und Wärme selbst erzeugen, bis zu 30 Prozent Energiekosten sparen. Außerdem winken Einspeisevergütungen und Steuereinsparungen.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Geprüfter Betriebswirt kompakt (PDF, 81 kB)

    Die Aufstiegsfortbildung zum Betriebswirt des Handwerks wurde reformiert und heißt statt „Betriebswirt (HWK)“ nun „geprüfter Betriebswirt/geprüfte Betriebswirtin (HwO)“. Die Inhalte des etwa 700 Stunden umfassenden mehr...

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen