Checkliste Lohnsteuerprüfung vorbereiten

Ein lästiger Termin, den Sie mit guter Vorbereitung allerdings ohne Stress meistern können: Zur regulären Betriebsprüfung kündigt sich das Finanzamt schließlich schriftlich an. Die Vorlaufzeit von zwei Wochen sollten Unternehmer dabei aber auch wirklich ausführlich zur gründlichen und optimalen Vorbereitung nutzen. Die Checkliste "Lohnsteuerprüfung" hilft Ihnen dabei.

Nutzen: Mit der Checkliste "Lohnsteuerprüfung" erhalten Sie einen Leitfaden an die Hand, mit dem Sie sich gründlich auf die Betriebsprüfung vorbereiten können und so das Nachzahlungsrisiko reduzieren.

Themenfeld: Betriebssteuern, Betriebsprüfung, Steuerstrategien, Steuerbescheid

Zielgruppe: Handwerksunternehmer und Unternehmer, die sich auf eine Betriebsprüfung vorbereiten.

Inhalt: Mit der Checkliste "Lohnsteuerprüfung" erhalten Sie einen Leitfaden an die Hand, mit dem Sie sich gründlich auf die Betriebsprüfung vorbereiten können und so das Nachzahlungsrisiko reduzieren. Anhand von acht Fragen, die Sie sich selbst stellen, können Sie sich so Schritt für Schritt optimal für die Betriebsprüfer präparieren. Die Fragen reichen dabei von Meldungen bei der Berufsgenossenschaft über die Einhaltung von Höchstgrenzen für 450-Euro-Kräfte bis hin zur korrekten Entgeltumwandlung für die betriebliche Altersversorgung. Sind alle acht Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet, sollte einer stressfreien Betriebsprüfung nichts mehr im Wege stehen.

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen