Berufsunfähigkeit: Sicherheitsnetz für den Chef

Nicht nur Gerüstbauer haben bei den Anbietern von Berufsunfähigkeitspolicen einen schweren Stand, eine ganze Reihe von Gewerken fällt bei den Versicherungen unter die Bezeichnung "Risikogruppen". Einige Gesellschaften wie Generali, Ergo-Direkt, Signal Iduna oder Dialog bringen jetzt neue Erwerbsunfähigkeitsversicherungen auf den Markt, um gefährdete Berufsklassen vor einer Invalidität abzusichern.

Themenseite: Berufsunfähigkeitsversicherung

Die neuen Erwerbsunfähigkeitsversicherungen sollen für gefährdeten Berufsklassen wie zum Beispiel Dachdecker, Schornsteinfeger oder auch Bäcker eine Alternative zur klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung bieten.

Verbraucherschützer raten allerdings zu einem gründlichen Blick ins Kleingedruckte, weil die Anbieter von Erwerbsunfähigkeitspolicen erst zahlen, wenn der betroffene Handwerker in keinem Beruf mehr länger als drei Stunden täglich arbeiten kann. Außerdem sei die monatliche Rentenleistung der neue

n Policen auf nur 1000 Euro begrenzt.

„Auf der anderen Seite bietet die Versicherung Menschen in riskanten Berufen oder mit bereits bestehenden Gesundheitsproblemen im Ernstfall zumindest einen kleinen Basisschutz zur Absicherung“, geben selbst die kritischen Verbraucherschützer zu bedenken.

Günstige Option für Berufseinsteiger

Eine weitere Option bietet die Signal Iduna jungen Handwerkern mit einem neuen Zusatzprodukt, das Kombinationsmöglichkeiten zwischen einer Erwerbsunfähigkeits- und einer Berufsunfähigkeitsabsicherung ermöglichen soll. Mit der kombinierten Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung können Handwerksunternehmer  ihren Invaliditätsschutz ihrer jeweiligen Bedarfs- und Lebenssituation anpassen, so der Anbieter.

Der Vorteil: Der Kunde startet auf Wunsch zum Beispiel mit einer preisgünstigen Erwerbsunfähigkeitsabsicherung und wandelt diese später bei Bedarf ganz oder teilweise in einen Berufsunfähigkeitsschutz um. Im Rahmen der Ausbaugarantie ist dies zum Beispiel bei Heirat, Kindern oder einem Immobilienkauf auch ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich. Ist eine Umwandlung ohne die genannten Anlässe vom Versicherungsnehmer gewünscht, verlangt die Signal Iduna nach eigener Aussage nur eine vereinfachte Gesundheitsprüfung.

Tipp: Im Download finden Sie einen exklusiven Anbieter- und Tarifvergleich der neuen Erwerbsunfähigkeitsversicherung.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen