Branchen -

Bayerns Bäcker küren ihren Schnellsten

Im Wettbewerb um „Bayerns schnellsten Bäcker“ treten die Finalisten auf der Internationalen Handwerksmesse in München gegeneinander an. Dem Sieger winkt eine Meisterausbildung im Wert von 8.000 Euro.

Bayerns Bäcker küren ihren Schnellsten
Zum fünften Mal kneten Bayerns Bäcker auf der IHM um den Titel (hier ein Bild der Veranstaltung 2011). Karl-Heinz Hoffmann (rechts im Bild), Obermeister der Bäcker-Innung München, wird den Wettbewerb... -

Zum fünften Mal bereits sucht das bayerische Bäckerhandwerk seinen fixesten Gesellen. Am kommenden Donnerstag fechten die sechs Finalisten aus, wer von ihnen die flinksten Hände besitzt. Dem Sieger finanzieren die Veranstalter eine komplette Ausbildung zum Bäckermeister an der Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks.

Disziplinen: Mohnzöpfle und Knopfsemmeln flechten

Die Finalisten messen sich in „Disziplinen“ wie Mohnzöpfle und Knopfsemmeln flechten. Als Küraufgabe produzieren sie eine „Harfe“ als Schaustück. Eine unabhängige Jury bewertet schließlich die Ergebnisse. Den Wettbewerb können Interessierte auf offener Bühne mitverfolgen: Am Donnerstag, den 15. 03. 2012 um 16 Uhr, in Messehalle A3, Standnummer A3- 440.

Zu den Hallenplänen der IHM gelangen Sie hier.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen