Wirtschaft -

Bau-Tarifverhandlungen: Handwerker bekommen mehr Lohn

Handwerker, die im Baugewerbe tätig sind, erhalten mehr Lohn. Nach langer Debatte einigten sich die Tarifpartner auf einen Abschluss den beide Seiten bestätigten. Für die nächsten zwölf Monate können sich die 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe nach der Einigung mit dem Arbeitgeberverband über mehr Gehalt freuen.

Die insgesamt 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe dürfen sich über Tariferhöhungen freuen. Nach langen Verhandlungen in Frankfurt am Main einigten sich die Tarifpartner von der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeberseite, vertreten durch Frank Dupré, Verhandlungsführer  und Präsident des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe (ZDB),  auf 3,2 Prozent mehr Lohn für die Arbeitnehmer in den alten Bundesländern und 4 Prozent für die Beschäftigten in den neuen Bundesländern.

„Aufgrund des Nullmonats im April und der Vertragsdauer von 13 Monaten ist die Lohnerhöhung für uns gerade noch vertretbar, wie Frank Dupré nach dem neuen Tarifabschluss erklärte.

Mindestlohn wird angeglichen

Auch der Mindestlohn für Handwerker im Baugewerbe war Gegenstand der Verhandlungen. Er soll demnach in den nächsten vier Jahren schrittweise erhöht werden. Die Erhöhung beginnt mit dem 1. Januar 2014 und endet auf dem Niveau von 11,30 Euro zum 01. Januar 2014.

Der Ost-Mindestlohn wird bis dahin in vier Schritten jeweils um 25 Cent beziehungsweise 30 Cent erhöht. Im Westen schrittweise um jeweils fünf, beziehungsweise zehn Cent. Die Arbeitgeber sollen die Tariflöhne in den kommenden neun Jahren angleichen.

Weiterbeschäftigung nach Ausbildung

Die beiden Tarifpartner einigten sich auf eine Mitteilungspflicht des Arbeitgebers gegenüber dem Auszubildenden. Der Handwerksunternehmer im Baugewerbe muss seinem Auszubildenden spätestens drei Monate vor Ablauf der Lehrzeit mitteilen, ob er übernommen wird oder nicht.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen