Bildergalerie: Azubi-Knigge: Zu Beginn des Kundentermins

© Umberta Andrea Simonis
Bevor die Handwerker zum Kunden gehen, sollten sie Visitenkarten bereit halten, um sich professionell vorstellen zu können.
© Umberta Andrea Simonis
Sollte sich das Team verspäten, gilt: Rechtzeitig beim Kunden anrufen und Bescheid geben.
© Umberta Andrea Simonis
Wenn die Handwerker beim Kunden ankommen, müssen sich alle Mitarbeiter vorstellen. Am besten übernimmt das der Meister oder Teamchef für alle Kollegen.
© Umberta Andrea Simonis
Bei der Begrüßung sollte der Auszubildende sich mit Namen vorstellen und seine Stellung im Betrieb nennen. Ob dabei Hände geschüttelt werden, entscheidet der Kunde.
© Umberta Andrea Simonis
Nach der Vorstellungsrunde geht es zur Begutachtung des Arbeitsortes. Wichtig: Der Auftraggeber geht immer voran und zeigt den Weg.
© Umberta Andrea Simonis
Während der Kunde den Auftragsort zeigt und seine Wünsche äußert, sollten auch Auszubildende anwesend sein und auferksam zuhören.
© Umberta Andrea Simonis
Möchte der Kunde Fragen stellen oder spezielle Wünsche äußern, sollte auch der Lehrling ein offenes Ohr haben. Im Zweifel kann er sich im Anschluss mit dem Teamchef beraten.