mehr Steuern -

Hochwasser Arbeitnehmer steuerfrei unterstützen

Chefs können vom Hochwasser betroffene Mitarbeiter steuerfrei unterstützen - eigentlich bis zu 800 Euro, falls es sich um einen Notfall handelt, auch darüber hinaus. "Im Allgemeinen kann bei den von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Arbeitnehmern von einem besonderen Notfall ausgegangen werden", heißt es in einem neuen Schreiben des Bundesfinanzministeriums (IV C 4 - S 2223 - 301/02). Auch Zinszuschüsse oder Zinsvorteile bei Darlehen, die zur Beseitigung der Schäden aufgenommen wurden, bleiben während der ganzen Laufzeit steuerfrei. Verzichten die Mitarbeiter auf die Auszahlung von Teilen ihres Lohns zugunsten von anderen, fällt ebenfalls keine Steuer an. Der Chef muss die Verwendung aber dokumentieren und im Lohnkonto aufzeichnen. Der Mitarbeiter sollte vor Fälligkeit des Gehalts schriftlich seine Spendenbereitschaft erklären. Es sollen auch keine Sozialversicherungsbeiträge anfallen.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen