Finanzen -

Lebensversicherungen rückabwickeln Altersvorsorge - Option des Widerrufs für Altverträge seriös prüfen

So gut wie jeder Unternehmer kennt die Thematik „Altersvorsorge und Lebensversicherung“. Wer von seinen Produkten nicht mehr überzeugt ist, kann möglicherweise durch einen Widerruf dafür sorgen, deutlich mehr Geld für sich, die Mitarbeiter und das Unternehmen zu erhalten.

Themenseiten: TS Altersvorsorge und TS Lebensversicherung

Zuerst die Fakten: Viele Lebens- und Rentenversicherungsverträge, die zwischen Ende 1994 und Ende 2007 geschlossen wurden, enthalten fehlerhafte Widerrufsbedingungen. Im betroffen Zeitraum wurden laut Aussage der Allianz ca. 100 Millionen Verträge im gesamten deutschen Versicherungsmarkt abgeschlossen.

Zeitlich unbegrenztes Widerspruchsrecht bei Altverträgen

„In diesem Zuge haben der Bundesgerichtshof mit derzeit über 300 konkretisierten Urteilen und der Europäische Gerichtshof festgestellt, dass in vielen solchen Fällen das Widerspruchsrecht des Kunden zeitlich unbegrenzt ausgeübt werden kann. Das hat bei diesen Altverträgen zur Folge, dass sie auch heute widerrufen werden können. Bei einer rechtlich korrekten Vertragsgestaltung endet das Widerspruchsrecht übrigens in den meisten Fällen nach 14 Tagen“, erklärt Dennis Potreck, Geschäftsführer des Berliner Unternehmens MOTION8. MOTION8 stellt Finanzdienstleistern unter anderem Software-basierte Services zur effizienten Rückabwicklung von ineffektiven Lebens- und Rentenversicherungsverträgen zur Verfügung und arbeitet mit spezialisierten Anwälten zusammen.

Zinsen und Zinseszinsen durch Nutzungsentschädigung

Was bedeutet das genau für die Vertragsinhaber? Bei einem Widerruf werden beide Parteien so gestellt, als wäre der Vertrag überhaupt nicht geschlossen worden. Die Versicherer müssen in vielen Fällen die eingezahlten Beiträge zurückerstatten und dürfen nicht, wie bei einer regulären Kündigung, Verwaltungs- und Vertriebskosten abziehen. Darüber hinaus erhält der Kunde von der Versicherung auch Zinsen und Zinseszinsen auf seine Beiträge, die sogenannte Nutzungsentschädigung.

Das Unternehmen MOTION8 schätzt, dass ca. 60 bis 80 Prozent aller betroffenen Verträge auf diese Weise rückabgewickelt werden können. Dennis Potreck ruft Unternehmer sowie Vertragsinhaber dazu auf, die finanziellen Möglichkeiten mit ihren Beratern ernsthaft zu diskutieren und möglichst jeden Vertrag (kostenfrei) prüfen zu lassen. Übrigens besteht auch bei Verträgen, die bereits ausgelaufen, gekündigt oder beitragsfrei gestellt worden sind, die Möglichkeit einer Rückabwicklung.

Betriebliche Altersvorsorge prüfen lassen

Und er fügt hinzu: „Es sind unter gewissen Voraussetzungen auch Riester- und Rürupverträge sowie betriebliche Altersvorsorgeverträge rückabwickelbar. Gegebenenfalls könnte ein Unternehmer oder Geschäftsführer generell sogar die Art und Weise des Durchführungsweges der betrieblichen Altersvorsorge im Unternehmen durch einen Experten prüfen lassen, um durch diverse Veränderungen am Markt die eigene Unternehmensliquidität durch andere Durchführungswege der betrieblichen Altersvorsorge deutlich zu erhöhen und den Mitarbeitern dadurch weitere Mehrwerte zu bieten.“

Tatsächlicher Mehrwert der Verträge sollte überwiegen

Der Experte weiß aber auch: Auch bei eindeutiger Rechtslage ist ein erfolgreicher Widerruf kein Selbstläufer, sondern kann zu langwierigen Rechtsstreitigkeiten führen. Daher rät Dennis Potreck Unternehmern, sich eines erfahrenen Rückabwicklungsexperten zu bedienen, der durch spezialisierte mandatierte Rechtsanwälte prüfen lässt und die Aussichten bewertet. Oftmals lasse sich damit das Risiko eines Gerichtsprozesses mit unklarem Ausgang verhindern.

Überhaupt kritisiert Potreck die Praxis, einfach jeden möglichen Vertrag zu widerrufen: „Natürlich sind nicht alle Verträge schlecht. Entscheidend ist immer, dass für den Endkunden beziehungsweise Versicherungsnehmer und/oder versicherte Person unter Berücksichtigung aller Vertragsbedingungen ein nachhaltiger, tatsächlicher Mehrwert generiert werden kann. Wenn eine Police gut ist, also gute und nachhaltige Ergebnisse für den Kunden erzielt, sollte sie auch weitergeführt werden. Diese Themen sind einer der Hauptgründe, weshalb wir nur mit erfahrenen Finanzdienstleistern arbeiten.“

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen