Fahrzeug -

Fuhrparkmanagement: Alle Tankkarten im Vergleich

Tankkarten bieten auch für Handwerksbetriebe Vorteile. Sie sparen Verwaltungsaufwand, Mitarbeiter müssen kein Bargeld mitführen, und mitunter gibt es auch einen Rabatt auf den Kraftstoffpreis.

Themenseite: Tankkarten

Monika Mustin hatte einfach keine Lust mehr: „immer musste ich den Tankquittungen meiner Mitarbeiter hinterherzulaufen, die ich für die Buchhaltung brauche.“ Sie suchte nach einer Lösung und fand sie bei den Tankkarten: Denn mit dem Plastikgeld gibt es nach dem Tanken keine Probleme bei der Bezahlung, im Büro keinen nervigen Papierkrieg mit Quittungen, und der Mitarbeiter freut sich, dass er nicht regelmäßig in Vorleistung treten muss. Für die Mustin Bausanierung in Köln ist das eine praktische Lösung, hat Unternehmerfrau Monika Mustin herausgefunden und für jeden Mitarbeiter eine Tankkarte angeschafft.

Doch lohnen sich die Ausgaben – schließlich verlangen die Anbieter von Tankkarten Gebühren – auch für einen Handwerksbetrieb mit nur wenigen Autos? Grisha Sauerberg, Sales Manager Commercial bei euroShell Deutschland, sagt ja: „Denn der Einsatz von Tankkarten unterstützt Firmenchefs in der Kontrolle der Kosten, unabhängig von der Fuhrparkgröße.“

Karten für kleine Fuhrparks

Doch nicht nur das Tanken kann über eine Tankkarte bezahlt werden. Die Mineralölanbieter erlauben es, mit direktem Online-Zugriff für jede einzelne Karte festzulegen, was mit ihr erlaubt ist und was nicht. So kann der Chef per Mausklick bestimmen, welche Produkte gekauft werden, welche Dienstleistungen bezogen werden oder zu welcher Zeit und an welcher Tankstelle die Karte genutzt werden soll.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Tankkarten im Vergleich (PDF, 109 kB)

    Tankkarten helfen auch Handwerksbetrieben, Fuhrparkkosten und Verwaltungsaufwand zu sparen. Die Marktübersicht vergleicht die Angebote der gängigen Tankkarten. In der Marktübersicht werden die wichtigsten mehr...

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen