Betrieb -

Die Woche in den sozialen Medien: KW 28 Alle Jahre wieder: Bäckerei eröffnet die Zwetschgen-Saison

Diese Woche: Eine Metzgerin strotzt vor Glück und Leidenschaft. Eine Bäckerei eröffnet die Zwetschgen-Saison. Das Bäckerhandwerk erhält neuen YouTube-Glanz. Und eine Maßschneiderin ist stolz auf ihren Azubi.

Themenseiten: TS Social Media und TS Social Media Monitoring

Bäckerei & Konditorei Welling

Alle Jahre wieder ist Zwetschgen-Zeit – und dieses Jahr sogar ein wenig eher als sonst. Die Bäckerei und Konditorei Welling aus Saarwellingen im Saarland hat jüngst auf Facebook den Beginn der aktuellen Zwetschgen-Saison verkündet.

„Dank der sehr milden Temperaturen gibt es dieses Jahr die Zwetschgen so früh wie lange nicht mehr. Ab sofort werden in unserer Backstube viele leckere Zwetschgen-Spezialitäten gebacken“, schreiben die Handwerker.

Außerdem nutzen sie den Post, um Werbung in eigener Qualitäts-Sache zu machen: Die Wellings klären ihre Kunden darüber auf, dass ihre Zwetschgen ausschließlich vom Obstanbaubetrieb Josef Jacoby, also direkt aus ihrer Heimat-Region, beziehen. „Viele fleißige Hände sorgen täglich dafür, dass Tausende von Zwetschgen geöffnet und zu vielen saftigen Zwetschgenkuchen oder Zwetschgenplundern verarbeitet werden.“

Facebook-Fans können auf gleich elf mitgelieferten Fotos die kleinen violetten Früchte bestaunen. Mehr als 140 von ihnen gefällt, was sie sehen. Bald 20 haben diesen Beitrag geteilt. In den Kommentaren feiern die Nutzer neben der eröffneten Saison auch das Herz der Bäcker für Regionalität. Neugierig? Dann klicken Sie hier.

Katharina Bertl Metzgerin

Katharina Bertl

Viele Handwerker üben ihren Beruf aus Leidenschaft aus – so auch Katharina Bertl alias @butchershop_kathi aus Murnau in Bayern. Die Chefin der Metzgerei Haller in Bad Tölz (Bayern) hat viel Spaß bei der Arbeit – und zeigt das auf ihrem Social-Media-Profil.

Mit breitem Grinsen und schwer bepackt mit einem großen Stück Fleisch präsentierte sie sich diese Woche ihren bald 600 Instagram-Fans. „Mit einem Lachen geht vieles leichter“, schreibt sie dazu. „Ich liebe es, Kunden zu beraten und (mit Anekdoten ausgeschmückt) zu erklären, wie oft ein tolles Stück Fleisch noch schmackhafter, intensiver und besser wird. 😊“

Die fröhliche Metzgerin gefällt auf Anhieb fast 70 Instagram-Nutzern. Um mehr Reichweite zu erzielen, hat sie außerdem die Hashtags #stolzaufmeinenberuf, #metzgerhandwerk und #butchersofinstagram verlinkt. Auf ihre Aussage „Ich könnte ja den ganzen Tag reden 😅“ reagierte ein Fan prompt mit einem Kommentar: „Zumindest über Fleisch! 😂“. Wie eine zufriedene Metzgerin aussieht? So!

BR/PULS Reportage

PULS Reportage / Tom the Baker

Das Bäckerhandwerk hat ein Problem: Nachwuchsmangel. Um darauf aufmerksam zu machen und gleichzeitig ein jugendfreundliches Bäckerei-Konzept vorzustellen, hat sich PULS-Reportage-Redakteurin Ariane Alter (alias @namealter auf Instagram) diesem Thema gewidmet.

Einen Tag lang hat sie den werdenden Bäckergesellen Manuel Stranz in seinem Lehrbetrieb begleitet. Das rund 15-minütige Ergebnis mit dem Titel „Brot in Not – Wer backt in Zukunft unsere Brötchen“ haben bereits rund 300.000 YouTube-Nutzer angesehen.

Auch Bäcker Thomas Schmitt alias @Tom the Baker zählt zu den Zuschauern – und zeigt sich auf seinem Facebook-Kanal begeistert. „Es freut mich riesig, dass der Film so klasse geworden ist. Schaut ihn euch an, er ist sehenswert“, schreibt Schmitt zum mitgelieferten Link.

Das YouTube-Video selbst haben bald 1.700 Nutzer kommentiert. Warum sie nicht nur die Musikauswahl, sondern auch den Inhalt und insbesondere den Chef der Bäckerei so loben? Das sehen sie hier.  

Modeatelier Inge Szoltysik

Inge Szoltysik

„Maßgeschneiderte Glückwünsche! ✂🍾🥂“, so leitet die Maßschneiderin und Chefin ihres gleichnamigen Modeateliers Inge Szoltysik ihren jüngsten Facebook-Post ein. Den Beitrag widmet sie ihrem Auszubildenden Jochen Friebertshäuser alias @jochen.friebi auf Instagram, der jüngst seine Gesellenprüfung mit Bravour bestanden hat.

„Das zweiteilige Prüfungs-Complet wurde für die Chefin geschneidert und mit der Note Eins bewertet 🥇🏆👏“, schreibt sie im Beitrag. Auf den Fotos können die mehr als 1.000 Abonnenten den stolzen Gesellen neben seiner Chefin sehen, die sein Gesellenstück höchstpersönlich trägt. Auch der Gesellenbrief sowie Details des Damen-Sets hat das Hagener Modeatelier direkt mitgeliefert.

Mehr als 80 Facebook-Nutzer freuen sich für den frischgebackenen Maßschneider und vergeben ihren Daumen. Auch in der Kommentarspalte gratulieren Kunden und Kollegen. Für Szoltysik selbst gibt es ebenfalls ein nettes Kompliment: „Toll sieht das Gesellenstück an Ihnen aus! Kompliment! Sie werden nur schöner! Sind und bleiben mein Vorbild!“, schreibt ein Fan des Ateliers.

Ein Post, der zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Er zeigt, dass im Atelier Handwerkskunst hochgehalten wird – und macht sicher auch potenzielle Bewerber für Ausbildungsstellen neugierig. Jetzt wollen Sie wissen, was der Geselle für seine Chefin entworfen hat? Dann bitte einmal hier entlang.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen