Fahrzeug -

Abgas-Skandal: VW startet Internetseite auch für Nutzfahrzeuge

Ab sofort können Besitzer von Volkswagen Nutzfahrzeugen prüfen, ob an ihrem Fahrzeug das Abgasverhalten nachgebessert werden muss. Dazu hat Volkswagen ein Online-Tool auf der Website integriert.

Unter www.volkswagen.de/info erhält jeder Kunde mit seiner Fahrgestellnummer eine Aussage, ob sein Fahrzeug betroffen ist oder nicht. Zudem sind weiterführende Informationen sowie Fragen und Antworten rund um das Thema enthalten.

Volkswagen betont, dass auch vor einer möglichen Nachbesserung des Abgasverhaltens alle Fahrzeuge technisch sicher und fahrbereit seien.

Auch die Vertragswerkstätten informieren auf Nachfrage, ob ein Fahrzeug betroffen ist. Hier wird ebenfalls die Fahrgestellnummer benötigt. Noch im Oktober wird Volkswagen Nutzfahrzeuge den zuständigen Behörden die technischen Lösungen und Maßnahmen vorstellen. Die Kunden dieser Fahrzeuge werden in den nächsten Wochen und Monaten darüber informiert.

Besitzer von Audi-Dieselfahrzeugen können ebenfalls überprüfen, ob ihr Auto mit der manipulierten Software ausgeliefert wurde. Sie müssen ebenfalls die Fahrgestellnummer auf der Webseite von Audi eingeben.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen