Junioren im Handwerk -

Junioren-Jump 2017 Wofür das Handwerk heute und Zukunft steht

Die Junioren des Handwerks Düsseldorf und der Landesverband NRW laden ein zum Junioren-Jump 2017. Olaf Deininger, Chefredakteur von handwerk magazin, spricht zum Thema: Eine Marke namens Handwerk. Wofür das Handwerk heute und in Zukunft steht.

"Wofür das Handwerk heute und in Zukunft steht, ist eine sehr spannende Frage und von essenzieller Bedeutung für die Zukunft der Betriebe und der Handwerksorganisation“, sagt Olaf Deininger. In seiner Keynote möchte er mit journalistischen Mitteln untersuchen, was in einer modernen und vernetzten Wirtschaft, aber auch in einer Aufmerksamkeits-Ökonomie, die von Erregungsmedien geprägt ist, die Wahrnehmung des Begriffs Handwerk prägt. Oder auch: Gibt es eine Marke namens Handwerk und wofür steht sie?

Die Erfolge des Handwerks

Ein in die Vergangenheit macht dabei deutlich, auf welchen Schultern wir heute mit dem Handwerk stehen. Er macht deutlich, welch große Rolle das Handwerk etwa bei der Entstehung unserer modernen Zivil-Gesellschaft gespielt hat. Er macht deutlich, dass das Handwerk die erste Bresche für eine bürgerliche Rechtsprechung geschlagen hat und dass das Handwerk wesentlich an der Entstehung der Idee eines Nationalstaates im 19. Jahrhundert beteiligt war – um nur zwei Beispiele zu nennen.

"Projizieren wir das in die Zukunft fort, so sehen wir im Handwerk schon heute wesentliche Tugenden, die viele Experten als Erfolgsfaktoren einer künftigen Wirtschaft identifizieren – und die man im Handwerk selbst gar nicht mehr so deutlich wahrnehmen kann. Denn man ist daran gewöhnt. Was meine ich damit? Begriffe wie Diversität, Innovation, Neugier und Veränderung sind positiv besetzt – und das brauchen wir, um den Standort Deutschland erfolgreich zu halten", so Deininger.

Termin: 17. März 2017, 19 Uhr

Ort: S-Forum der Stadtsparkasse Düsseldorf, Berliner Allee 33, 40212 Düsseldorf

Weitere Infos: hwj-nrw.de

Verwandte Inhalte
© handwerk-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen