29.12.2015 | Kerstin Meier

Social Media: Nutzung zu Marketingzwecken steigt

Jeder dritte Kleinbetrieb nutzt laut Studie von Greven Medien die sozialen Netzwerke zu Marketingzwecken. Damit hat sich die Social Media Nutzung in den letzten fünf Jahren verdreifacht. Einsamer Spitzenreiter in der Beliebtheit ist Facebook, die teilnehmenden Betriebe erhoffen sich mehr Bekanntheit, ein besseres Image und neue Kontakte.

Themenseite: "Digitalisierung" Alle Artikel auf einen Blick
Bild: Greven Medien
Wer sich in den sozialen Netzwerken als Kleinbetrieb engagieren will, kommt derzeit an Facebook nicht vorbei.

Mit einem Wert von 99 Prozent ist praktisch jeder Social Media affine Betrieb auch bei Facebook dabei, die anderen Netzwerke folgen mit großem Abstand bei den Mitmachquoten der Kleinbetriebe: So bringt es Google+ auf 39 Prozent Marktanteil bei den Kleinbetrieben, Xing auf 34 Prozent, YouTube und Twitter folgen fast gleichauf mit 25 bzw. 24 Prozent.  Was die Ergebnisse anbelangt sind dreiviertel der Unternehmen zufrieden mit ihren Aktivitäten, dabei lassen sich 51 Prozent ihr Social Media Engagement gerade  einmal 100 Euro im Monat kosten.

Website bleibt wichtigstes digitales Werbemedium

Trotz der starken Entwicklung liegen soziale Medien laut Studie aktuell auf Platz drei der digitalen Werbemaßnahmen. Platz eins belegt mit 81 Prozent unangefochten die eigene Unternehmenswebsite, auf dem zweiten Platz folgen Online-Werbemaßnahmen wie Bannerwerbung (45 Prozent). Noch in den Kinderschuhen steckt die Nutzung von Mobile Marketing mit 16 Prozent.

 
Kommentare und Bewertungen Kommentar schreiben
Durchschnittliche Bewertung dieses Artikels: starstarstarstarstar (0 Bewertungen)
Ihre Bewertung dieses Artikels:

Zum Bewerten klicken Sie bitte auf die Sterne
Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.