Sport -

Rallye Aïcha de Gazelles: Der Countdown läuft

Madeleine Oster und Catrin Peest starten in einem Mercedes-Benz Sprinter für handwerk magazin und die Deutsche Handwerks Zeitung bei der Frauenrallye in Marokko. Doch bevor es los geht, müssen die beiden Handwerkerinnen noch zum Navigations- und Fahrertraining.

Madeleine Oster und Catrin Peest haben sich für die Frauenrallye Aïcha des Gazelles qualifiziert. Die Zimmerer- und Dachdeckermeisterin aus Bernkastel-Kues (Rheinland- Pfalz) und die Tischlermeisterin aus Heidelberg starten damit als zweites Handwerksteam in einem Transporter von Mercedes-Benz bei dem Rennen ab 23. März durch die marokkanische Wüste. Goldschmiedemeisterin Viola Hermann aus Stuttgart und SHK-Meisterin Vanessa Wagner aus Hattersheim waren nach ihrem dritten Platz im Vorjahr gesetzt.

Wie das Auswahltraining abgelaufen ist, zeigt das eindrucksvolle Video. Jetzt bereiten sich Oster und Peest auf die nächste Prüfung vor: Noch bevor es los geht, steht ein Navigationstraining in Avignon an, Ende Februar geht es zum Fahrtraining in Horstwalde bei Berlin.

Rallye Aïcha des Gazelles - Auswahltraining 2016

Bei der Rallye Aïcha des Gazelles in Marokko dürfen ausschließlich Frauen an den Start gehen. Es geht über 2500 Kilometer, dabei unter anderem durch ausgetrocknete Flussbette und durch die Dünen der westlichen Sahara-Ausläufer. Die Deutsche Handwerks Zeitung und handwerk magazin vergeben jährlich zwei Startplätze in einem Mercedes-Benz-Fahrzeug. Am 23.01.2016 fand das diesjährige Auswahltraining zur Rallye im schwäbischen Irsee statt.

© handwerk-magazin.de 2016 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen