Das bietet die Praxistagung ZUKUNFTSPROGRAMM

Ein Tag. Eine Auswahl an Experten, die IHR Handwerk verstehen. Und direkt umsetzbare Tipps, die Ihnen helfen, in Ihrem Betrieb die Weichen auf Zukunft zu stellen.

FIT FÜRS HANDWERK 4.0 (PDF, 10374 KB)


ZUR ANMELDUNG

 9.00 - 9.30 Uhr | Eintreffen der Teilnehmer, Begrüßungskaffee, Eröffnung durch Moderator Olaf Deininger 

10.00 Uhr | KEYNOTE | HANDWERK 4.0 – CHANCEN DER DIGITALISIERUNG

Referent: Christoph Krause , Digitalisierungsexperte

  • Wie Sie Ihre Unternehmensprozesse digitalisieren und miteinander vernetzen
  • Wie Sie über digitale Plattformen Kunden ansprechen
  • Wie Sie Ihr Geschäftsmodell durch digitale Kanäle erweitern
  • Wie Sie Ihr Unternehmen digital führen
  • Faszinierende und erfolgreiche Praxisbeispiele aus Unternehmen, die zeigen, wie der digitale Wandel zur Chance wird

 

10.45 Uhr | ERFOLGSBEISPIELE | MEIN HANDWERKS-BETRIEB 4.0

Bild ohne Titel - 172069

Malermeister Markus Massmann berichtet über die Abläufe in seinem voll digitalisierten Betrieb:

  • Vorstellung und Erläuterung der inneren Prozesssteuerung und Dokumentenmanagement
  • Apps und Software fürs Handwerk
  • Mobiles Aufmaß, digitale Zeiterfassung und Baustellendokumentation



Bild ohne Titel - 200499

Orthopädieschuhtechniker Christoph Mätzold stellt sein e-Commerce-Unternehmen myonso vor:

  • Von der Idee zum bestehenden Online-Shop
  • Wie Sie einen Produktkonfigurator entwickeln
  • Aktivitäten zur Kundengewinnung und Tipps zur Führung eines e-Commerce-Unternehmens



Nils Grimm

Nils Grimm, Inhaber der gleichnamigen Premium-Tischlerei erläutert den Teilnehmern:

  • Welche Software/Apps er in seinem digitalisierten Betrieb einsetzt
  • Welches System er für die Rechnungsstellung nutzt
  • Welche digitalen Maßnahmen zur Kundenbindung in seinem Betrieb beitragen


12.00 Uhr | MITTAGSPAUSE & NETWORKING

 

13.00 Uhr | DENKWERKSTATT AUF DEM PUNKT

Das funktioniert! Die besten Lösungen fürs Handwerk 4.0 - Teil I

Olaf Deininger verdichtet die Erfolgsfaktoren und gibt einen Ausblick in die relevanten Entwicklungen der Zukunft. 

 

13.30 Uhr | PRAXISVORTRAG | Einfach gefunden. So funktioniert Suchmaschinenmarketing bei Google & Co.

  • Welche Faktoren zur besseren Sichtbarkeit im Internet führen.
  • Wie Sie Ihre Website suchmaschinengerecht optimieren.
  • Best Practices.


Interaktive Website

14.15 Uhr | ERFOLGSBEISPIEL | Facebook. Twitter. Instagram – Social Media für Handwerksunternehmer 

Referent: Hendrik Haase, Blogger und Food-Aktivist

  • Welche Social-Media-Kanäle es gibt
  • Möglichkeiten, Social-Media zur Kundengewinnung und –bindung einzusetzen
  • Beispiele und Live-Experimente

15.00 Uhr | KAFFEEPAUSE UND EXPERTEN-NETWORKING

Die DENKWERKSTATT-Experten stehen für persönliche Gespräche mit den Teilnehmern bereit.

 

15.45 Uhr | DENKWERKSTATT AUF DEM PUNKT

Das funktioniert! Die besten Lösungen fürs Handwerk 4.0 - Teil II

Olaf Deininger verdichtet die Erfolgsfaktoren für den Bereich digitales Marketing, Website, Suchmaschinen-Optimierung und Social Media und gibt einen Ausblick in die relevanten Entwicklungen der Zukunft. 

  

16.15 Uhr | PRAXISVORTRAG | DIGITALISIERUNG DER KAUFMÄNNISCHEN GESCHÄFTSPROZESSE - SO GEHT'S!

Referent: Rudi Beck, Experte für digitale kaufmännische Prozesse in Bau und Handwerk

  • Warum wir analog und digital arbeiten - und dabei Zeit verlieren
  • Was es bringt, digital zu arbieten
  • So funktioniert die Umstellung in der Praxis

 

17.00 Uhr | HIGHLIGHT-VORTRAG MIT LIVE-HACKING | CYBERCRIME UND WIRTSCHAFTSSPIONAGE - SO SCHÜTZEN SIE IHREN BETRIEB RICHTIG

Referent: Erwin Markowsky, IT-Sicherheits-Experte und bekannt aus Rundfunk und Fernsehen

  • Handy- und Smartphone-Hacking
  • Hacking gegen Unternehmensnetzwerke
  • E-Mail-Manipulation
  • Online-Banking-Betrug in Unternehmen
  • Digitale Kriminalität und Wirtschaftsspionage
  • Schutzmaßnahmen

"Gähnen gibt's nicht - gehackt werden kann jeder!"

Erwin Markowsky







 

18.00 Uhr | FEIER-ABEND

Ende des Vortragsprogramms, Ausklang der DENKWERKSTATT:

  • Stadionführung in Dortmund
  • geselliger Hüttenabend in München
  • Führung durch das Porsche-Museum in Stuttgart

Offizielles Ende um 20.00 Uhr.

Änderungen des Programms vorbehalten. Stadion-, Museumsführung sowie Hüttenabend finden ab einer Teilnehmerzahl von min. 50 Personen statt


JETZT PLATZ IN DER DENKWERKSTATT SICHERN!







Weitere Downloads zu diesem Artikel
© handwerk-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten