Sozialversicherung -

Elena-Nachfolge Elena: Nachfolgeverfahren ab 2014

Fast zwei Jahre lang mussten auch Handwerksbetriebe für jeden Mitarbeiter monatlich und online einen Verdienstdatensatz an die zentrale Speicherstelle der Sozialversicherung in Würzburg schicken. Profitieren sollten die Firmen, indem sie weniger Papierbescheinigungen für Mitarbeiter hätten ausstellen müssen. Doch dazu kam es nicht. Seit November 2011 ist Elena gestoppt.

Jetzt laufen in Berlin und Nürnberg zwei Folgeprojekte: OMS (optimiertes Meldeverfahren in der sozialen Sicherung) heißt das des Bundessozialministeriums. Es prüft, wie die bestehenden Meldeverfahren verbessert und Wirtschaftlichkeitsreserven erschlossen werden können. Mit dem Projekt BEA (Bescheinigungen elektronisch annehmen) der Bundesagentur für Arbeit könnten Betriebe freiwillig Arbeitsbescheinigungen online nach Nürnberg schicken, die Arbeitsagenturen darauf zugreifen. Beide sollen ab 2014 für das Meldeverfahren der Betriebe eingesetzt werden. hbk

© handwerk-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen