Markt -

Industrie 4.0: Für mehr Umsatz

Rund die Hälfte der Unternehmen (51 Prozent), die Industrie-4.0-Anwendungen nutzen oder dies planen, erwartet dadurch eine Steigerung des Umsatzes.

Der Rest geht laut Umfrage des Digitalverbandes Bitkom davon aus, dass der Umsatz gleich bleiben wird. Jedes elfte Unternehmen (9 Prozent) rechnet sogar damit, dass der Umsatz durch die zunehmende Vernetzung von Maschinen und Produkten um mehr als zehn Prozent zulegen wird.
„Dank IT können die Unternehmen in der vernetzten Produktion zum Beispiel noch besser auf die Anforderungen ihrer Kunden eingehen und hoch individualisierte Produkte genau nach deren Wünschen produzieren. Dies wird die Geschäftsmodelle vieler Branchen nachhaltig verändern“, sagt Bitkom-Chef Bernhard Rohleder.
Den größten Umsatzschub erwarten die Unternehmen der Elektrotechnik. Hier sagen 53 Prozent der Nutzer und Interessenten von Industrie 4.0, dass sie mit steigendem Umsatz rechnen. In der Chemiebranche sind es 52 Prozent, im Automobilbau 50 Prozent und im Maschinen- und Anlagenbau rechnen 48 Prozent mit mehr Umsatz.

© handwerk-magazin.de 2016 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen