05.02.2016 | Christiane Klebig

Fensterbauer des Jahres: Die Sieger stehen fest

Markus Becker aus Medebach im Sauerland ist der Fensterbauer des Jahres 2016. Damit würdigte die Jury unter Vorsitz von Franz-Josef Wiegers (Tischler NRW) bei der erstmaligen Vergabe des von TSM GmbH – Marke Tischler Schreiner, der EURO Beschlag Handel AG und Holzmann Medien mit seiner Zeitschrift GFF gemeinsam initiierten Ehrenpreises den kompletten Umbau des Holzbau- bzw. Holzfensterbaubetriebs Holzbau Becker.

Bild: Holzmann Medien
Fensterbauer des Jahres 2016: Markus Becker (2. v.r.) von Becker 360 mit Manuela Mayer (Holzmann Medien), Dieter Roxlau (Tischler NRW) und Moderator Ronny Meyer.

Das 360 Grad-Konzept schließt ein neu designtes Gebäude ebenso ein wie eine einheitliche Berufskleidung. Präsentiert von Moderator und Sänger Ronny Meyer erlebten mehr als 80 Gäste am Rande der Fensterfachtagung NRW am 27.01.2016 in Lünen, wie die weiteren Preise an Brammertz Schreinerei in Aachen (Personalmanagement), Fensterbau Gegg in Haslach (Produktentwicklung und Fertigung), Wessendorf Fenster in Ahaus Alstätte (Marketing) und Simon Glaserei + Fensterbau in Mannheim (Ehrenpreis der Jury, Marketing) gingen.

Markus Becker von Holzbau Becker & Sohn GmbH gelangen in jüngster Zeit innovative Produktentwicklungen wie die neue Hebeschiebe-Tür in der Produktlinie Slimline und ein integriertes Blockfenster aus Holz. Vor allem überzeugte die stringente Umsetzung des Konzepts Becker360, mit dem er sein Unternehmen als Rundum-Dienstleister mit hoher Fertigungskompetenz vollkommen neu im Markt positionierte – bis hin zu einem modernen Corporate Design .

Die Sieger der anderen Kategorien

Den Innovationspreis 2016 in der Kategorie „Produktentwicklung und Fertigung“ erhielt Fenster Gegg GmbH in Haslach (Baden-Württemberg). Die Juroren zeichneten die zukunftsträchtige Eigenentwicklung des Holzfensters Revo aus. Energieeinsparung, Langlebigkeit, Sicherheit, Nachhaltigkeit, Optik/Design, Bedienkomfort, Montage, vor allem aber die hervorragenden Pflegeigenschaften waren für Unternehmer Götz Gegg die Leitlinien bei dieser Innovation.

Die Firma Wessendorf Fenster GmbH & Co. KG in Ahaus-Alstätte mit ihrer Erlebnis-Ausstellung war der Gewinner in der Kategorie Marketing. „Bei uns kann jeder Kunde sein gewünschtes Produkt im Vorfeld sehen und anfassen“, lautete das Motto bei der Inszenierung des kompletten Produkt- und Dienstleistungssortiments. Der Kunde erlebt vor der Kaufentscheidung alle Systeme und wählt vor Ort die für ihn ideale Lösung.

In der Kategorie Personalmanagement überzeugte das Unternehmen Brammertz Schreinerei GmbH in Aachen mit seinem Motto „Der richtige Mann am richtigen Platz“. Über Arbeitsplatzanalysen werden bspw. Stärken-Schwächen jedes einzelnen Mitarbeiters erfasst oder der Gesundheitszustand der Mitarbeiter ermittelt. Ganz konkret installieren die Unternehmer Eduard und Max Brammertz bspw. gemischte Teams und integrieren so die Stärken erfahrener Beschäftigter und frische Ideen ihrer jüngeren Kollegen. Mitarbeiter sind eingebunden in Werbemaßnahmen, Marketingkonzepte und Außendarstellung des Unternehmens.

Auf Grund der außergewöhnlichen Idee in der Kategorie „Marketing“ hat die Jury einen Sonderpreis an die Firma Simon Glaserei + Fensterbau aus Mannheim vergeben. Jürgen Simon spendet bereits seit dem Jahre 2010 für jedes geführte Beratungsgespräch 50 Euro an soziale Hilfswerke. Seither kam bereits eine Summe von 20.000 Euro zusammen.

Die Ausschreibung des Wettbewerbs zum „Fensterbauer des Jahres“ richtete sich an alle Mitgliedsbetriebe von Tischler Schreiner Deutschland, die Mitglieder des Fachverbands Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg sowie alle Fensterbaubetriebe in Deutschland.

Eine fünfköpfige Jury entschied über die Preisträger:

  • Jens Schlaeger (Vorstandsvorsitzender der EBH AG),
  • Rainer Prante (Geschäftsführer Meesenburg Großhandel KG),
  • Erwin Eismann (Tischlermeister),
  • Franz-Josef Wiegers (technischer Betriebsberater des Fachverbandes Tischler NRW),
  • Reinhold Kober (Chefredakteur des GFF-Magazins)

 
Kommentare und Bewertungen Kommentar schreiben
Durchschnittliche Bewertung dieses Artikels: starstarstarstarstar (0 Bewertungen)
Ihre Bewertung dieses Artikels:

Zum Bewerten klicken Sie bitte auf die Sterne
Ihr Kommentar zu diesem Artikel

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.


Finanzspiegel für Unternehmer

Baugeld* – September/Oktober 2016
  10 Jahre
15 Jahre
Degussa Bank
1,17% 1,68 %
Deutsche Bank
1,22 % 1,77 %
Postbank
1,31 % 1,79 %

*Konditionen für Selbständige, Kaufpreis 250.000 Euro, Kredit 175.000 = 70% Beleihung Weiter zu Festgeld, Tagesgeld,
Darlehen und Kontokorrent



- Anzeige -

Mission Expert

Sonderheft Gründer | Nr.1/2016

Titelbild Ausgabe SH: Gründer 2016

Das Wirtschaftsmagazin für einen erfolgreichen Unternehmensstart