Finanzen -

Arbeitslosenversicherung: Gründer ­chancenlos

Seit 2006 können sich Nachfolger und Gründer aus dem Handwerk freiwillig gegen Arbeitslosigkeit versichern. Mehr als 200 000 Selbständige nutzen diese Möglichkeit. Doch nur wenige halten die Zahlung der Beiträge dauerhaft durch: Eine gerade erschienene Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) kam zum Ergebnis, dass 44 Prozent der freiwillig Versicherten die Zahlung der Beiträge einstellten und damit von der Versicherung ausgeschlossen wurden. Der wichtigste Grund für diese Flucht waren die zu hohen Beiträge. Diese waren in zwei Stufen vervierfacht worden. Der Grund: Es könne zum Missbrauch gerade durch Gründer kommen.

© handwerk-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen