Bildergalerie: 3D-Drucker: Einstiegsgeräte für unter 1000 Euro

© iRapid
„Der erste deutsche Desktop-3D-Printer, der als Schreibtischgerät eingesetzt werden kann, optimiert an die Anforderungen eines Computer-Arbeitsplatzes“: So bewirbt der Hersteller iRapid seinen 3D-Drucker. Das Gerät kann Gegenstände mit einer maximalen Höhe von zwölf Zentimetern, einer maximalen Breite von 25 Zentimetern und einer Tiefe von 15 Zentimetern drucken. Damit eignet sich der Drucker zur Herstellung von Modellbauteilen, Schmuck, Schraubenschlüsseln und anderen Gebrauchsgegenständen. Düsendurchmesser: 4 mm Druckgeschwindigkeit 100 mm pro Sekunde Preis: 899 Euro http://www.irapid.de/index.php
© Pearl
Der 3D-Drucker der deutschen Firma Pearl ist im Gegensatz zu vielen anderen vergleichbaren Modellen mit zwei Düsen ausgestattet. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten: Der Drucker kann entweder zwei Modelle gleichzeitig oder eines in verschiedenen Farben drucken. Alternativ empfiehlt der Hersteller auch die Verwendung von auswaschbaren Kunstofffasern, sogenannten Filamenten: Neben dem eigentlichen Druck wird mit der zweiten Düse ein farbloser Kunststoff aufgetragen, der später rückstandslos entfernt werden kann und so das Druckergebnis verfeinert. Die maximale Größe der Drucke: 23 Zentimeter Breite, 15 Zentimeter Höhe und 18 Zentimeter Tiefe. Gedruckt werden kann mit allen gängigen Kunststoffen. Druckgeschwindigkeit: 120 mm pro Sekunde Düsendurchmesser: 0,35 mm Preis: 899 Euro http://www.freesculpt.de/3D-Drucker-PV-8700-919.shtml
© Reprap
Die Firma Reprap hat das Modell „Neo“ gezielt für den Endkunden-Markt, für Schulen, Ausbildungsstätten und die Hersteller kleiner Prototypen konzipiert. Die maximale Druckgröße beträgt maximal 15 Zentimeter Breite, 15 Zentimeter Höhe und 15 Zentimeter Tiefe. Gedruckt werden kann mit allen gängigen PLA-Kunststoffen. Fazit: Ein vergleichsweise günstiger Drucker, der sich ausschließlich für erste Schritte im 3D-Druckbereich eignet. Druckgeschwindigkeit: 15 mm pro Sekunde Düsendurchmesser: 0,5 mm Preis: 699 Euro https://shop.germanreprap.com/de/product?info=294
© XYZprinting
Ganz neu auf dem Markt ist dieses Modell der taiwanesischen Firma XYZprinting. Das Besondere: Das Gerät ist zugleich Drucker und Scanner. Damit können Objekte gescannt und anschließend dupliziert werden. Für einen etwas höheren Preis liefert der Hersteller Modelle mit zwei Düsen, eingebauter Kamera und Touchscreen. Der Drucker funktioniert mit gängigen Kunststoffen wie ABS und PLA. Objekte von bis zu 20 Zentimeter Breite, 20 Zentimeter Höhe und 19 Zentimeter Tiefe sind druckbar. Druckgeschwindigkeit: 150 mm pro Sekunde Düsendurchmesser: 0,4 mm Preis: ab 619 Euro bzw. ab 625 Euro für Da Vinci 2.0 Aio http://eu.xyzprinting.com/product